Rinderfilet Wellington

Zutaten für 4 Personen:


250
Vollkorn-Blätterteig

300g Champignons 

kleine Zwiebel

1 EL Butter 

2 EL crème fraîche 

½ TL Senf

750 g Rinderfilet 

schwarzer Pfeffer 

2 EL Butterschmalz 

1 EL Sherryessig

½ TL Thymian 

1 Eigelb
Zubereitung:
1.

1.Champignons putzen und hacken. Zwiebel schälen und fein würfeln, 1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin  andünsten. Pilze zugeben und mitdünsten, bis die gesamte Flüssigkeit verdampft ist. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

2.

Sehnen und Fett des Rinderfilets entfernen (parieren), pfeffern und im Butterschmalz rundherum kräftig anbraten. Herausnehmen und abkühlen lassen.

3.

Zwiebeln und Champignons mit Crème fraîche, Senf und Thymian verrühren. Mit Sherryessig, Salz und Pfeffer abschmecken. Bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank stellen.

4.

Den Blätterteig ausbreiten, länglich ausrollen und das Rinderfilet darauf legen. Die Pilzmasse auf dem Rinderfilet verteilen, und den Teig sorgfältig um das Fleisch hüllen, dabei die Nahtstellen fest zusammendrücken.

5.

Ein Backblech kalt abspülen, das Rinderfilet in Blätterteig darauf legen und mit Eigelb bepinseln. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3) etwa 30 Minuten goldbraun backen. Backofen ausschalten und das Fleisch vor dem Anschneiden noch mindestens 15 Minuten im Backofen ruhen lassen. Zum Anrichten das Rinderfilet in Blätterteig in nicht zu dünne Scheiben schneiden und nach Belieben mit Tomaten und Petersilie garnieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.