GRIECHISCHER ORZO-SALAT

Bevor wir mit dem Salat Rezept beginnen, möchte wir euch zunächst erklären, was Orzo ist. Nun, Orzo ist eine kleine Art von Nudeln, die wie ein großes Reiskorn geformt ist. Die Nudeln sind leicht zu kochen, vielseitig einsetzbar und können auf die gleiche Weise wie traditionelle Nudeln oder glutenfreie Getreidesorten wie Reis, Quinoa, Hirse usw. serviert werden.

Zutaten:
Für den Salat:
150g Putenfleisch
250 g Orzo-Nudeln (Risoni)
1 x 400 g Dose Bio-Kichererbsen, die Flüssigkeit abgeschüttet und abgespült
300 g Cherry-Tomaten (oder Heirloom-Tomaten)
35 g Hirtenkäse, frisch gerieben
Eine große Hand voll frische Basilikum-Blätter, klein geschnitten
30 g Pinienkerne, geröstet (ca. 3-4 EL)
Kräuter der Provence Gewürzmischung

Für das Dressing:
5 EL Natives Olivenöl extra
4 EL Zitronensaft (oder mehr nach Geschmack), frisch gepresst
2 Schalotten, klein geschnitten
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
1/2 TL Feines Meersalz, oder mehr nach Geschmack
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung:
Gesalzenes Wasser in einem mittel großen Topf zum Kochen bringen und die Orzo Reisnudeln darin al dente kochen (siehe auch Packungsanleitung). Das Wasser abschütten und die Nudeln unter kaltem Wasser abspülen.

Das Putenfleisch in einer separaten Pfanne braten mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In der Zwischenzeit röstet Ihr die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne auf mittlerer Stufe bis sie leicht goldbraun werden (Achtung: nicht verbrennen lassen!). Dann in eine Schüssel zum Abkühlen geben.
In einer Servierschüssel das Olivenöl, den Zitronensaft, die Schalotten, den Knoblauch, das Salz und etwas schwarzen Pfeffer vermischen.

Die Nudeln in die Schüssel geben und mit dem Dressing und Kräuter der Provence vermischen. Dann die Kichererbsen, die Tomaten und das gebratene Putenfleisch dazu geben und vermischen. Zum Schluß den Hirtenkäse, die Basilikum-Blätter und die gerösteten Pinienkerne darüber geben und vermischen.
Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen und einen oder zwei extra Esslöffel Zitronensaft dazu geben wenn Ihr noch mehr Frische wollt.
Bon appétit!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.