Garam Masala Hühnchen-Curry

Zutaten für 4 Personen

  • 3 EL Natives Olivenöl extra
  • 2 Kleine Zwiebeln, klein geschnitten
  • 4 Große Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 2 EL Frischer Ingwer, gerieben
  • 1 EL Garam Masala Gewürzmischung 
  • 1 TL Curry, gemahlen
  • 1 TL Koriander, gemahlen
  • 1/2 TL Süße Paprika, gemahlen
  • 1/2 TL Cayenne-Pulver
  • 1 TL Meersalz
  • Eine große Prise frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 500 – 600 g Hühnerbrust in Würfel geschnitten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 x 400 g Dose Tomatenstücke
  • 125 ml Hühnerbrühe
  • 1 x 200 ml Dose Bio-Kokosmilch
  • frische Chilis
  • Frischer Koriander, klein gehackt, zum Garnieren

Zubereitung

  1. Das Olivenöl in einem Wok oder in einer tiefen Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Dann die Zwiebeln, den Knoblauch, den Ingwer, sowie das Garam Masala, das Currypulver, den gemahlenen Koriander, den Paprika, das Cayenne-Pulver, das Salz und den Pfeffer dazu geben. Alles gut vermischen und unter etwas Umrühren so lange kochen, bis die Zwiebeln weichgekocht sind.
  2. Jetzt kommen die Hühnchenwürfel und das Tomatenmark in die Pfanne und alles zusammen wird so lange gekocht, bis das Fleisch leicht braun wird (ca. 3 Minuten). Nun kommen die Tomatenstücke und die Hühnerbrühe dazu. Dann den Deckel darauf geben und für 20 Minuten auf mittlerer bis kleiner Stufe köcheln lassen.
  3. Danach die Kokosmilch dazu geben und gut vermischen. Dann weitere 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluß gebt die Chilis dazu. Zum Servieren empfehle wir Vollkorn Basmati-Reis und Ihr garniert dann das Hühnchen Curry mit dem frischen Koriander.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.